Data Traction Requirements Engineering

Um ein Entwicklungsprojekt erfolgreich durchführen zu können müssen Anforderungen der Stakeholder zu Beginn ermittelt, abgestimmt, überprüft und dokumentiert werden und über den gesamten Projektzyklus hinweg verwaltet und aktuell gehalten werden. Hier setzt Requirements Engineering an: Eine der wichtigsten Aufgaben eines Requirement Engineers ist aus Wünschen Anforderungen zu formulieren und die Rolle eines Dolmetschers einzunehmen, der zwischen Stakeholdern aus unterschiedlichen Fachgebieten und Software-Entwicklern vermittelt.

Warum Requirements Engineering?

Ein erfolgreiches Entwicklungsprojekt basiert auf fehlerfreien und vollständigen Anforderungen.

Werden potenzielle Risiken bereits im Requirements Engineering aufgedeckt und behoben, trägt dies maßgeblich zur Kostenoptimierung bei.

Langwierige Änderungsprozesse können durch vollständige Anforderungsdokumentationen vermieden werden.

Sie planen ein IT-Projekt?
Sichern Sie sich den Erfolg Ihres Projekts durch die Einbindung eines Data Traction Requirements Engineer!

Kontaktieren Sie uns

oder rufen Sie uns unter +43 (0) 1 319 29 29 an.

Requirements Engineering Leistungen

Anforderungsanalyse & -verwaltung

Ziel des Requirements Engineering ist es, Budget- und Zeitpläne einzuhalten und Fehler frühzeitig zu erkennen. Dazu ist eine vollständige Anforderungsanalyse und -verwaltung notwendig.
Im Rahmen der Anforderungsanalyse unterstützen wir Sie bei der Einbeziehung der entsprechenden Stakeholder und ermitteln Anforderungen in Interviews und Workshops. Wir dokumentieren Anforderungen sowohl natürlichsprachlich, als auch modellbasiert. Selbstverständlich prüfen wir zu dokumentierende Anforderungen hinsichtlich Vollständigkeit, Korrektheit, Konsistenz und Abgestimmtheit, um die Einhaltung festgelegter Qualitätskriterien zu garantieren.
In der Anforderungsverwaltung begleiten wir während des gesamten Projektzykluses – dabei koordinieren und prüfen wir Änderungsanträge und aktualisieren die Anforderungen entsprechend.


Lastenheft 2.0

Agile Methoden sind inzwischen Standard in der Softwareentwicklung. Sie haben den Vorteil, dass zu Projektbeginn nicht alle Funktionalitäten vollständig spezifiziert vorliegen müssen, sondern diese (teilweise) iterativ auf Basis von Anwender-Feedback erarbeitet werden können. In diesem Fall wird leider allzu oft auf ein Lastenheft verzichtet, da sich dieses starre Dokument nur schwierig mit dem agilen Ansatz vereinbaren lässt. Das hat allerdings oft zur Folge, dass Erwartungen an die Funktionalität und an den Preis einer Software nicht erfüllt werden. Wir setzen daher in IT-Projekten auf das Lastenheft2.0:

  • User Stories statt bis ins letzte Detail spezifizierte Software-Prozesse
  • Schnittstellen, Security Constraints und weitere bereits bekannte technische Anforderungen
  • Prioritäten-Matrix für Struktur und schnelle Einsatzmöglichkeit

Im Rahmen des Data Traction Lastenheft2.0 Pakets erarbeiten und dokumentieren wir mit Ihnen diese User Stories, Anforderungseckdaten und Prioritäten. Auf Wunsch begleiten wir Sie darüber hinaus auch in der Entscheidungs- und Implementierungsphase: wir beraten Sie bei der Projektplanung, überwachen den Projektfortschritt und sichern so die Erreichung der Projektziele.

Kontaktformular

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
*Pflichtfeld